MARKUS KAESLER

     
BIOGRAFIE

 

Markus Kaesler ( *1977 ) wuchs im ländlichen Raum auf, in dem Fotografie nie wirklich Bestandteil des täglichen Leben war.

Die Faszination für das Medium Fotografie entwickelte sich während seiner Gymnasialzeit, während der er das erste Mal mit Schwarzweißfotografie und Dunkelkammerarbeit in Berührung kam.

Mit Mitte zwanzig, nach einigen Jahren im Ausland, entschied er sich eine klassische Fotografenlehre zu machen. Die Ausbildung, mit damals noch analogen Materialien, führte dazu, dass er auch heute noch ein Freund traditioneller Techniken und Materialitäten ist, deren Eigenschaften er sich bei der Umsetzung seiner Arbeiten zu Nutzen mache.

Neben diesem Aspekt, den er gerne mit visueller Haptik umschreibt, spielen die Aspekte von Reduktion und Verbindung eine große Rolle bei Arbeiten.

Sowohl in der Bildgestaltung, als auch bei der fotografischen Realisation.

Eine Art „weniger ist mehr“ lässt ihn in Zeiten zunehmender Digitalisierung eine Lochkamera verwenden. Diese Faszination der Möglichkeiten dieser einfachsten Art der Fotografie fasziniert ihn auch nach über zehn Jahren Praxis immer wieder von Neuem.

Fotografie ist für ihn eine Art des Geschichtenerzählens. Daher entstehen die meisten Arbeiten konzeptionell – seriell über längere Zeiträume hinweg.

Markus Kaesler ist berufenes Mitglied der DGPh / Deutsche Gesellschaft für Photographie. Preisträger des Jobo – Grossformat – Preises 2018.

 

Ausstellungen ( Auswahl )

2018:    Zwischenräume, SAP, Walldorf, D

            in between, c.a.r., contemporary art ruhr, Essen, D

            Der Zauber der Verwandlung, Landau, D

            art Schwetzingen, Schwetzingen, D

            contacts//crossing cities, photokina 2018, Köln, D

            un imagen por la cultura, Bogota , COL

2017:    analog, Kaiserslautern, D

            transit, OFF//Foto, giftbox, Mannheim, D

            lost in transition, Atelierhaus Darmstadt, D

            mixte, Galerie beart, Heidelberg, D

            retratos del textil, revela-t , Vilassar de Dalt, Barcelona, ESP

            pinhole fest, Pavloka Galerie , Kiev, UKR

            un imagen por la cultura, Bogota und Medellin, COL

            between light and shadow, Tudox Art Book Salon, Heidelberg, D

2016:    art Schwetzingen , Schwetzingen D

            AnalogMania, Timisoara, ROM

            shapes of structure, revela-T, Vilasar de Dalt, Barcelona, ESP

            Accion Estenopeica, Buenos Aires, ARG

2015:    CONTACTS., OFF//Foto Mannheim,Ludwigshafen Heidelberg, D

            gARTen 3, Schwetzingen, D

            365, Galerie beart, Heidelberg, D

            obscura, revela-T Fotofestival, Vilasar de Dalt, Barcelona,ESP

            Alternative Photography Scotland, WPPD 2015, Edinburg, GB

            VI Semana de la fotografía estenopeica, Oaxaca, MEX

            obscura, Vitoria-Gasteiz, ESP

2014:    acción estenopeica, casa de la cultura Adrogué, Buenos Aires, ARG

            4th artSchwetzingen, Schwetzingen, D

            elements of jazz II, eye and art, Heidelberg, D

2013:    La Havanna, mit Frank Eckardt, Breidenbach Studios Heidelberg, D

            Einblicke, Kurpfälzisches Museum Heidelberg, D

            Im Lauf der Zeit, Galerie Pokusa, Wiesbadener Fototage, D

            elements of jazz, Capitol, Mannheim, D




GALERIE » FOTOGRAFENAUSSTELLUNGEN AKTUELLES  KONTAKT IMPRESSUM
JOCHEN STENGER MOMENTI ITALIANI
STANKO ABADZIC ARTOFFOTO RICHARD AVÉDIKIAN ILONA DRECHSEL-AVÉDIKIAN RONNY BEHNERT THOMAS BENZING HELGA UND VICTOR VON BRAUCHITSCH SUSANNE CASPER-ZIELONKA GUNTER CHEMNITZ RALF J. DIEMB STEFAN DILLER WINFRIED EBERHARDT MEIKE FISCHERWILFRIED GEBHARD CLAUS DIETER GEISSLERROLAND GRIMM
MORAG HALL BERNHARD M. HARTMANN CARL-THOMAS HAUSER USCHI HERMANUTZ» MARKUS KAESLER ANDREAS KASTNER WERNER KUMPF KOSCHIES WOLFGANG LAMPE PETER LEBEDA WERNER LEBERT ANDREAS LEEMANN EVA LUNDH JÜRGEN MAI ULRICH MATTNER KLAUS D. NESSEL UWE NÖLKE NORBERT PLÖSSER DR. OLIVER RASCHKA BERTHOLD ROSENBERG FRIEDRICH SALLER JOACHIM TRAUTNER SADIK ÜCOK DR. GÜNTER UNBESCHEID SIEGFRIED UTZIG WALTER VOGEL MARK VOGELGESANGFRANK WESP ANDREAS WEIDNER ANDREAS WELLMANN THOMAS WUNSCH